Jetzt bestellen

Quartierstrom

Mein Heim, mein Strom

Beim Contracting wird die Wärme lokal verwendet, während der Strom ins Netz fließt. Mit Quartierstrom haben Sie die Möglichkeit, ihn stattdessen vor Ort zu nutzen. Kombiniert sorgen beide Leistungen von HAMBURG ENERGIE dafür, dass Sie als Wohnungsbauunternehmen Ihre Unabhängigkeit und Versorgungssicherheit steigern.

Der Ablauf ist ganz einfach: Sie schließen mit HAMBURG ENERGIE einen Vertrag über das Wärmecontracting. Wir installieren und betreiben ein BHKW sowie einen Heizkessel für Bedarfsspitzen. Um neben der Wärme auch den Strom lokal zu gebrauchen, gibt es zwei Möglichkeiten: die Errichtung eines eigenen Netzes oder die Nutzung des öffentlichen. In jedem Fall sparen Sie Steuern und Abgaben, die den Strompreis treiben – bei der eigenen Lösung zusätzlich auch das Netzentgelt. Von den Vorteilen ausgenommen ist die EEG-Umlage. 

Mit der Entscheidung für das Paket stärken Sie die dezentrale Versorgung, entlasten die Netze und leisten einen Beitrag zur Energiewende. Gerne prüfen wir die Möglichkeiten, Ihr Haus mit Quartierstrom zu versorgen, und unterbreiten Ihnen ein Angebot, mit dem Sie langfristig kalkulieren können.

Produktdetails

  • kombinierte Wärme-und Stromversorgung
  • Betriebsführung durch HAMBURG ENERGIE
  • Versorgungssicherheit
  • langfristige Planbarkeit
  • attraktives Angebot für Mieter

    Der Energiebunker

    Ein Beispiel für innovative Wärmeversorgung

    Hinter den zwei Meter dicken Wänden des ehemaligen Flakbunkers liegt eine Energiezentrale. Von hier aus wird ein Nahwärmenetz versorgt. In den nächsten Jahren wird das angeschlossene Gebiet auf anderthalb Quadratkilometer anwachsen.

    Ein Tank mit zwei Millionen Litern Wasser ist das Herz des Energiebunkers. Dieser lädt sich über Nacht auf und „bunkert“ Wärme. Bei Bedarf kann die Spitzenheizlast abgepuffert werden. Erstmals wird regenerative Energie so großflächig für die Wärmeversorgung eines Ballungsgebietes eingesetzt.

    Unterschiedliche regenerative Bezugsquellen beliefern den Speicher: Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) auf Biomethanbasis, zwei Holzhackschnitzel- und zwei Spitzenlastkessel, die benachbarten Nordischen Ölwerke  und eine Solarthermieanlage auf dem Bunkerdach.

    Die Solarthermieanlage ist Deutschlands größte Anlage mit Vakuumröhren-Kollektoren. Auf einer Modulfläche von 1.350 m² (entspricht fünf Tennisplätzen) produziert sie Wärme, die in den Speicher und von dort aus ins Nahwärmenetz fließt.

    Der Energiebunker macht seinem Namen alle Ehre. Energie wird hier in sämtlichen Sparten produziert – neben Wärme nämlich auch Strom: Für den Bedarf von rund 1.000 Haushalten reicht die Strommenge, die das BHKW sowie eine Photovoltaikanlage an der Südfassade zusammen erzeugen. Die CO2-Vermeidung des Gesamtprojekts beläuft sich auf 220 Tonnen pro Jahr.

    Kontakt

    Bild: Marco Marchèlle van Inge,

    Marco Marchèlle van Inge
    Leitung Außendienst & Großkundenbetreuer


    Sie erreichen uns montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr.

    Icon: Telefon

    Telefonische Beratung:
    040 33 44 10 60325

     

    Ihre Vorteile

    • Nachhaltig

      Mit Anwohnerstrom runden Sie Ihre nachhaltige Energieversorgung ab. Die effiziente Erzeugung in der eigenen Heizzentrale schont Umwelt und Geldbeutel.

    • Sicher

      Wärmecontracting und Anwohnerstrom stellen Ihre Versorgung auf sichere Beine.

    • Attraktiv

      Mit der nachhaltigen Energieversorgung setzen Sie ein Zeichen. Der innovative Charakter wirkt sich positiv auf Ihr Image aus.